Print Friendly, PDF & Email
Die erste Frage der Besucher*innen war stets: „Was ist denn Zimmerwetter?“ Die ehrenamtlichen Zimmerwetter-Profis des Regionalverbands Umweltberatung Nord konnten das ganz leicht erklären. Das Wetter im Zimmer, nämlich das Raumklima, können wir selbst bestimmen. Mit bedarfsgerechtem Heizen und Lüften machen wir uns selbst ein gutes Zimmerwetter.

Während draußen ein heftiger Sturm tobte, informierten sich in der Handelskammer Hamburg viele Besucher am Infostand des Zimmerwetter-Projekts über diese Möglichkeit, sich ehrenamtlich zu engagieren. Technisch Interessierte, die Lust haben mit Schulkindern zu messen und zu experimentieren, sind im Zimmerwetter-Team jederzeit herzlich willkommen. „Die Liste der Interessenten ist lang geworden und wir haben sehr viele interessante Gespräche geführt“, freute sich Zimmerwetter-Profi Uwe Kühl. Wir freuen uns schon auf alle Neuen im Team. Nach der nächsten Schulung im Herbst 2020 können sie richtig loslegen.

Foto: R.U.N,