Print Friendly, PDF & Email

An zwei Mittwochnachmittagen durften sich fünf Ingenieurinnen und Naturwissenschaftler in Hamburg mit dem Zimmerwetter-Konzept vertraut machen. Sie lernten die Messungen und Experimente und die theoretischen Hintergründe kennen und bekamen Tipps und Tricks für die Durchführung. „Zimmerwetter-Erfinderin“ Brigitte Harste freute sich, dass das Zimmerwetter immer wieder Erwachsene und Kinder begeistern kann.

Die „Neuen“ werden jetzt zunächst mit den „alten Hasen“ gemeinsam Zimmerwetter-Unterricht durchführen. Danach sind sie fit genug, um auch mit anderen „Neuen“ in die Schulen zu gehen und Kindern spannende Zimmerwetter-Experimente zu bringen.

Wir wünschen allen viel Spaß bei Entdecken des Zimmerwetters.

Foto: R.U.N,